Laufen / Regeneration

Tapering-Woche

Noch eine Woche „bis Paris“. Ab jetzt heißt es nur noch: ausruhen, entspannen, pflegen. Klingt einfach, isses aber nicht. Irgendwie fühlt man sich komisch, wenn man weiß, dass man nun eine ganze Woche nicht mehr richtig Laufen darf. Stattdessen verschiebt sich der Fokus: früh schlafen gehen, die Muskeln regenerieren lassen. Und dafür habe ich meinen ganz eigenen Masterplan.

chillen

Wasser | Ich bin ja nicht so der Wassertrinker, habe selten und wenig Durst und daher auch ein kleines Problem: ich dehydriere, ohne es zu merken. Also schon mal der Plan für diese Woche: jeden Tag 3 bis 4 Liter trinken. Eine Karaffe Wasser am Vormittag, eine um die Mittagszeit, eine nachmittags und eine am Abend. Muss gehen. Ich hänge zwar mehr auf der Toilette, als sonstwo – aber so ist das eben.

Muskeln | Jeden Abend vor dem Schlafengehen werden die Beine mit der guten Schweizer Pferdesalbe eingerieben und massiert (nicht das Zeug aus der deutschen Drogerie). Meine Wohnung riecht zwar wie eine Tigerbalm-Fabrik, aber dafür haben vermutlich alle Nachbarn eine ziemlich freie Nase – so tue ich direkt noch Gutes.

Essen | Damit ich am „Ladetag“ vor dem Lauf auch wirklich sämtliche Speicher auffülle, wird in dieser Woche ein wenig Zurückhaltung geübt: nur kleines Frühstück, ordentliches Mittagessen, aber keine Kohlenhydrate am Abend. Darüber hinaus schlafe ich dann auch direkt besser. Zwar gucke ich meinen Kolleginnen und Kollegen dann relativ neidisch auf ihre Zwischendurch-Snacks, aber damit können sie wohl leben.

Vitamine | Ich habe mir eine 10-Tage-Vitasprint-Kur gegönnt, damit ich mal wieder ordentlich auf Spur komme. Hat gut getan – dazu kommt jetzt noch mal die tägliche Portion Obst, die sonst eher alle 2 Tage stattfand.

Vorbereitung | Streckenverlauf anschauen (immer wieder), über die Menge und Verteilung der Gels nachdenken, die Lauf-Strategie planen (50:50 oder 51:49), Rucksack-Packliste erstellen, Medikamente für „danach“ einsammeln, Steinchen aus den Schuhsohlen pulen.

Verdient habe ich es: der Trainingsplan für Paris hat mir ordentlich was abverlangt:

  • 1.103,71 Kilometer gelaufen
  • 69.000 Kalorien verbrannt
  • 102 Stunden beim Sport verbracht
End-Dreißiger, mäßig talentierter Läufer (nicht schnell, dafür aber wirklich leidenschaftlich) und jederzeit gern auch auf zwei Rädern unterwegs. Vegetarier mit veganen Tendenzen, liebt den Schwarzwald, läuft durch Berlin.

5 Kommentare bei “Tapering-Woche

  1. In meinem Ohr hallt die Aussage „69.000 Kalorien verbrannt“ mit einem gruseligen Echo nach und hört gar nicht mehr auf. … seufz! … Wie ich Dich darum beneide! … Ich wünsche eine angenehme Entspannungswoche!

  2. Oh, es scheint als wärst du wieder aus deinem Erschöpfungs-Tief herausgekommen oder irre ich mich da? :)
    Auf was für einen Zeitraum beziehen sich die gelaufenen km, kcal usw? Würde mich mal interessieren, aber ist so oder so nicht gerade wenig.
    Zum Trinken muss ich mich auch immer motivieren – meine größte Motivation ist aber immer die, dass ich versuche Wassereinlagerungen zu vermeiden. Also unter 3 Liter fühle ich mich zugepumpt ohne Ende und habe schwere Beine. Bin zwar weder alt noch besonders schwer, aber so kanns halt auch sein.

    Und Tigerbalm riecht doch nicht schlecht 😉

    Eine gute Regernation wünsche ich dir und viel Erfolg im Hinblick auf den Lauf!

    1. Japp, es geht wieder viel besser. Ich habe einfach mal einen Lauf ausfallen lassen, mich richtig ausgeschlafen und ne 10-Tages-Kur mit Vitasprint gemacht. Hat also alles geholfen… Die Werte beziehen sich auf 12 Wochen, ich mache immer die Trainingspläne von runtastic. Allerdings jetzt zum letzten Mal, ich finde das App-Update so schlecht und unverschämt, dass ich vermutlich wechseln werde…

  3. von vitasprint habe ich schon gehört, da ist aber auch vor allem viel vitamin b drin oder? (ich glaube deshalb habe ich das nie genommen, vitamin b – zumindest höher dosiert – vertrage ich nämlich überhaupt nicht). bin zur zeit dabei mich von einem infekt zu erholen..mehr oder weniger zumindest. ich hoffe ich bin bald mal wieder auf dem damm, wenn man bedenkt dass diese ganze verletzungsgeschichte schon seit anfang februar andauert >.<

    runtastic nutze ich auch, habe schon gehört dass das update absoluter bullshit ist. da es bei mir aber irgendwie nicht updatet habe ich noch die alte version und bin nun doch ganz glücklich darüber 😉 wenn du magst – ich habe noch die alte version als datei, die kann man sich einfach aufs handy spielen und dort installiern. vielleicht bekomme ich deshalb kein update!?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *