Ernährung

Paleo Müsli – Ein feiner Snack

Früher war ich ja ein echter Müsli-Fan – egal in welchen Varianten, egal ob selbstgemacht oder fertiggekauft, ich habe dieses Frühstück geliebt. Auch mittags. Oder abends. Dummerweise kam irgendwann die Zeit, in der ich mich weit mehr damit befasst habe, WAS ich da eigentlich esse, WOHER es kommt, und WIE es hergestellt wird. Tut man genau das, dann stellt man leider irgendwann fest, das die kompletten Müsli-Regale in Kaufhäusern fast ausnahmslos Palmöl enthalten – und das geht einfach gar nicht. Wir alle kennen die Bilder verbrannter Orang-Utans, die wegen der industriellen Palmöl-Platangenwirtschaft sterben müssen, auch wenn es den meisten Menschen leider immer noch ziemlich egal ist. In Folge war ich dann jedenfalls doch sehr eingeschränkt in meiner Auswahl, am Ende blieb nur eine Variante von Seitenbacher. Das hat sich jetzt geändert: ich habe das Paleo Müsli von eat Performance im Regal der Bio Company entdeckt.

Info: dieser Artikel ist nicht beauftragt oder gekauft. Die Produkte habe ich selber erworben und schreibe ohne werblichen Hintergrund. 

paleo_müsli_1

Leckeres im Becher

Normalerweise habe ich – abseits von Palmöl – keine großen Bedenken gehabt, wenn es um Zusätze im Essen ging. Ich bin persönlich auch kein Anhänger dieser dieser Paleo-Ernährung (allein schon, weil ich als Vegetarier mit veganen Tendenzen auch deren Trockenfleisch verschmähen würde). Ich mache für gewöhnlich auch eher meine Scherze über die Gluten-Themen, die momentan ganz hipp sind. Da ich mich aber aus anderen Gründen aktuell sehr Zucker-arm ernähre, sind mir folgende Punkte zum Inhalt direkt ins Auge gesprungen:

  • Ohne Zuckerzusätze (ja, natürlich ist schon Zucker enthalten, aus Früchten, Honig oder eben Schokolade)
  • 100% Bio
  • Ohne Milch
  • Laktosefrei
  • Gluten- und Getreide-frei

Leider ist das Produkt nicht vegan, da Honig enthalten ist – ich bin sicher, eine Variante mit Ahornsirup würde auch super schmecken.

paleo_müsli_2

Die Verpackung: Pappe statt Plastik

Was mich persönlich wirklich extrem ärgert, das ist die Verbreitung und Nutzung von Plastik und Plastikfolien in der Verpackungsindustrie. Ohne wirklich großen Mehraufwand ist es kaum möglich, Plastik zu vermeiden – auch wenn man sich wirklich bemüht. Genau deshalb sind mir natürlich hier die Papp-Becher aufgefallen, die auf genau solche Materialien verzichten. Auf der Website von eat Performance heißt es dazu:

Auch mit unseren Verpackungen erfüllen wir diesen natürlichen Gedanken zu 100%. Sie werden aus hochwertigen, nachwachsenden und recycelten Rohstoffen hergestellt und können energetisch verwandelt oder kompostiert werden. Unsere Folien und Flaschen, d.h. alle Verpackungen unserer Produkte sind BPA frei. Anstelle der herkömmlichen Industriefolie verwenden wir Folie aus biologischem Mais.

Wie auf der Verpackung empfohlen, haben wir die beiden Müslis mit Kokos-Mandel-Milch gemischt – die macht das Ganze, wenn sie schön gekühlt ist, noch etwas nussiger und exotischer.

paleo_müsli_4

Paleo Müsli – Ein feiner Snack!

Lecker. Klar, man kann darüber diskutieren, ob 3 Euro für 80 Gramm Müsli nicht ein bisschen teuer sind, und Gewinnspanne bei diesem Produkte dürfte für das Unternehmen nicht schlecht sein, so viel ist sicher. Aber wenn ich a) die Verpackung bedenke und b) den Geschmack, dann kann man das ruhig ausgeben – ein Kaffee ist auch nicht teurer. Als schnelles Frühstück vor den (langen) Morgenläufen ist das vielleicht ein guter Energiespender, den man mal ausprobieren kann.

 

End-Dreißiger, mäßig talentierter Läufer (nicht schnell, dafür aber wirklich leidenschaftlich) und jederzeit gern auch auf zwei Rädern unterwegs. Vegetarier mit veganen Tendenzen, liebt den Schwarzwald, läuft durch Berlin.

Ein Kommentar bei “Paleo Müsli – Ein feiner Snack

  1. Stolzer Preis! Das wird bei regelmäßigem Verzehr schnell sehr teuer, schade eigentlich. Um sich ab und an mal etwas zu gönnen aber bestimmt keine schlechte Sache.

    Gruß
    Sascha

    P.S. zuckerfrei ist immer gut. Damit werde ich im September auch wieder anfangen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *