Laufen / Musik

music to run.

Ich brauche ja immer die entsprechende musikalische Untermalung auf meinen Laufausflügen – und meißtens sieht das dann so aus, dass ich entweder über iTunes die passenden BPM zum Rythmus laufen lasse, oder auf dem letzten Stück noch mal ein paar E-Gitarren und eine Double-Base per Spotifiy zum Tempomachen nutze. Da die runtastic-App allerdings bisher nur mit iTunes wirklich gut funktioniert (die Musik wird z.B. automatisch leise, wenn die App Meldung macht) und Spotifiy einfach „drübertönt“, ist das Zusammenstellen der entsprechenden Musik in iTunes schon noch die beste Alternative.

Laufen im Rythmus

Ich hatte ja schon mal an anderer Stelle kurz auf das Laufen zu den passenden BMP geschrieben – und bei iTunes gibt es inzwischen eine ganze Menge Alben aus der gleichen Serie in unterschiedlichen Tempo-Ausrichtungen, die allesamt wirklich gut geeignet sind, sich in Trance zu laufen, selbst was unterschiedliche Geschmäcker angeht.:

Beat Running

Runtastic-Laufsongs

Das Team von runtastic zieht jetzt nach und bietet eine eigene Playlist über iTunes an. Die Aufmachung der Aktion stimmt soweit schon mal und ist gar nicht schlecht, allerdings kommen die Songs selbst ziemlich unterschiedlich bei den Hörern an, wie auch die Kundenbewertung zeigt: trotz 17 Bewertungen gibt es bisher nur 2einhalb Sternchen – und eine der Rezensionen sagt auch, dass die Songs eher billig wirken. Allerdings: das muss ja nix heißen, solange sie die Qualität schnell verbessern und entsprechend nachliefern.

runtastic workout mix

Eigene Playlists zusammenstellen

Natürlich ist es auch völlig ausreichend, sich eigene Playlists zusammenzustellen oder sogar mit Hörbüchern zu laufen, wenn das Ganze einfach nur der Ablenkung dienen soll. Allerdings ist gerade das anhaltende Laufen über längere Distanzen in einem einheitlichen und gleichbleibenden Tempo optimaler zu trainieren, wenn die Songs sich alle an der gleichen Schlagzahl ausrichten – und so die Pace dauerhaft gleichbleibt. Stellt man sich selbst seine Lieblings-Songs zusammen, dann würde das Tempo auch ständig wechseln, was eigentlich nicht wirklich zielführend ist – sofern man eben für irgendein konkretes Ziel trainiert.

So oder so: hauptsache, es macht Spaß.

End-Dreißiger, mäßig talentierter Läufer (nicht schnell, dafür aber wirklich leidenschaftlich) und jederzeit gern auch auf zwei Rädern unterwegs. Vegetarier mit veganen Tendenzen, liebt den Schwarzwald, läuft durch Berlin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *