Laufen / Wunschliste

Lauf-Planung 2016

Easy-peasy lemon-squeezy: der Plan für 2016 steht soweit. Zwar ist nichts davon in Stein gemeißelt und kann hier und da vielleicht noch getauscht werden, aber ich möchte meine #runhappy Läufe im kommenden ja eher danach ausrichten, ein paar spannende,neue Strecken zu genießen und zu erleben, ohne direkt an konkrete Zeitziele zu denken: es ist SPASS angesacht!

BROOKS Run Berlin | 1106 I

Das neue Jahr startet also zum 2. Mal mit dem kleinen Ultra in Rodgau, dann fahre ich kurz rüber in die alte Heimat und nehme mir dort den Marathon in den Wäldern um Bad Salzuflen als langsamen „Long Run“ für meine 4. Teilnahme am Paris Marathon vor, nur um dann noch mal nach Ostwestfalen zurück zu kommen: der Hermannslauf muss auch mal sein!

Damit mein Rennrad den Sommer genießt, folgt eine flinke Velothon-Runde über 120km durch Berlin, womit ich dann breit bereit wäre um auch mal ein paar Höhenmeter zu machen: in Thüringen stelle ich mich mal beim Rennsteiglauf an den Start. Falls mir dann im Sommer noch zu langweilig wird, husche ich schnell nach Prag zum Marathon rüber, renne im Herbst dann hier in Berlin den Trail über die Müggelberge und besuche anschließend endlich mal wieder Freunde in München.

Im Überblick

30/01/2016 / Rodgau, 50km / angemeldet
27/02/2016 / Bad Salzuflen Marathon
03/04/2016 / Marathon de Paris /angemeldet
24/04/2016 / Hermannslauf
21/05/2016 / GutsMuths-Rennsteiglauf, Marathon
07/07/2016 / Marathon Prag
11/09/2016 / TrailRun Berlin
09/10/2016 / München Marathon
12/2016 / Plänterwald-Lauf Berlin (20km)

Schwupps, ist auch das kommende Jahr wieder rum, so schnell geht das.

End-Dreißiger, mäßig talentierter Läufer (nicht schnell, dafür aber wirklich leidenschaftlich) und jederzeit gern auch auf zwei Rädern unterwegs. Vegetarier mit veganen Tendenzen, liebt den Schwarzwald, läuft durch Berlin.

16 Kommentare bei “Lauf-Planung 2016

  1. N ordentliches Programm hast dir da gesucht. Sind ja doch einige Kracher und längere Sachen dabei.
    Nichtsdestotrotz macht des bestimmt sehr viel Spaß wenn man gesund und verletztungsfrei über die Rundne kommt. Und genau das wünsche ich dir.

  2. Rodgau ist direkt bei mir um die Ecke – sollte ich es bis Anfang Januar mal schaffen, im Training die 40k-Marke zu überschreiten und bis dahin verletzungsfrei zu bleiben, würde ich ernsthaft in Erwägung ziehen auch zu starten 😛 Ansonsten hast du schon mal mehr geplant als ich bis jetzt, top!

    1. Naja, es kann gut sein, dass sich da noch Änderungen ergeben – man weiß ja nie, was so ein Jahr alles bringt… am Ende ist es eher ne Wunschliste, die ich aber zu realisieren plane :-)

  3. Das sieht nach einer sehr umfangreichen aber wohlüberlegten Planung aus! Ich bin gespannt, auf Deine entsprechenden Berichte. Rodgau ist ganz in der Nähe von mir, vielleicht schaffe ich es zum Ultra vorbei zu kommen und anzufeuern.
    Bleib gesund und genieße das Training!
    Viele Grüße,
    Claudi

  4. wow! Ich hatte ja auch über den Ultra im Januar nachgedacht… aber das ist – glaub ich – für mich erst mal noch zu viel. ABER: ich komme auch zum Rennsteig *yeah* – vielleicht sehen wir uns da ja … in der Masse … ich wünsche dir perfekte Gesundheit und optimale Ergebnisse :-)

    1. Hm, also wenn Du Rennsteig schaffst, dann sicher auch Rodgau. Ich war beim ersten Mal recht schlecht in Form und trotzdem nicht im letzten Drittel der Läufer, außerdem ist die Runde sehr flach… Nicht denken, anmelden! 😉

      1. Äh, Rennsteig wird erst mal nur HM… ich hab hier doch NULL Höhenmeter und hab Schiß… aber ich überlege, im September den 24h-Lauf als Einzelstarter zu laufen… mal gucken… ich hab ja mit meinem Schwiegervater ne Verabredung zum „Langen Kanten“ am Rennsteig…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *